Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Info

 
Diese Wiki-Seite und die Unterseiten beschäftigen sich mit der Frage, wie Nachhaltigkeit und Reflexion in der Lehre an der Universität Stuttgart besser verankert werden kann. Das stuvus-Referat für Nachhaltigkeit hat sich dieser Frage angenommen und arbeitet mit einer eigenen Arbeitsgruppe daran, das Thema ganzheitlich anzugehen.

Wiki

 

Dies ist ein öffentliches Wiki. Gerne dürfen auf den Seiten Ergänzungen und Verbesserungen vorgenommen werden.

Einige Seiten sind allerdings mit Zugriffsbeschränkungen versehen. Bei Interesse an der Mitarbeit, melde dich am besten beim stuvus-Referat für Nachhaltigkeit: referent-nachhaltigkeit@stuvus.uni-stuttgart.de

Themenseite

 

Auf der stuvus-Website gibt es eine kompakte Themenseite zu "Nachhaltigkeit und Reflexion in der Lehre":

Historie und Aktuelles

 

Das Thema Nachhaltigkeit in der Lehre wurde ursprünglich im Jahr 2018 von der Nachhaltigen und Sozialen Liste in die Hochschulpolitik an der Universität Stuttgart eingebracht. Deren Wissenssammlung wurde inzwischen hier in diesen Wiki-Bereich verschoben (Zugang eingeschränkt). Seit dem Strategiedialog zu Nachhaltigkeit im Januar 2020 ist das Thema Nachhaltigkeit in der Lehre auch Thema im stuvus-Referat für Nachhaltigkeit.


28.01.2020 Strategiedialog Nachhaltigkeit: Pitch von Bruno Wipfler „Konzept für nachhaltige Lehre“

02.03.2020 Treffen mit dem Prorektorat für Lehre: Herrn Prof. Binz und Frau Moutafidou

  • Denkbar: Fachaffine Schlüsselqualifikation zu Reflexion über Nachhaltigkeit im Fachkontext
  • Vorschlag vom Prorektorat: Gründung einer Uni-weiten AG Nachhaltigkeit und Reflexion in der Lehre

... Lange Pause aufgrund von Corona & Personaländerungen ...


Ende 2020 Wiederbelebung der AG durch neue Mitglieder im stuvus-Referat für Nachhaltigkeit

Februar 2021 Treffen mit reason[Ing.] & Akademischer Studierendenrat & Frau Moutafidou

15.04.2021 Treffen mit Frau Jun.-Prof. Maria Wirzberger & Diskussion beim Runden Tisch Klima

18.05.2021 Treffen mit Prorektorat für Studium und Lehre

03.06.2021 Workshop beim FLURUS-Fachschaftswochenende

08.06.2021 Treffen mit Prof. Fasoulas (Studiendekan Luft- und Raumfahrttechnik)

14.06.2021 Vorstellung in der Runde der Studiendekan*innen (organisiert vom Prorektorat für Studium und Lehre)

30.06.2021 Workshop beim Tag der Lehre und des Lernens

September 2021 Beginn der Planung einer fachaffinen Schlüsselqualifikation für den LRT-Bachelor mit der Sustainable Aviation Initiative (SAI)

AG Nachhaltigkeit und Reflexion in der Lehre

 

Wiki-Bereich: AG Nachhaltigkeit in der Lehre (stuvus) (Zugang eingeschränkt)

Kontaktadresse: reflexion@stuvus.uni-stuttgart.de

Übersicht über diese Seite:

Übersicht Unterseiten (einige Seiten werden ggf. aufgrund von Zugriffseinschränkungen nicht angezeigt):




Arbeitsgruppe Nachhaltigkeit in der Lehre

Die Arbeitsgruppe "Nachhaltigkeit in der Lehre" vom stuvus-Referat für Nachhaltigkeit arbeitet daran, das Thema ganzheitlich an der Universität Stuttgart voranzubringen.

Die Wiki-Seiten der AG sind für "stuvus-interne" Personen einsehbar: AG Nachhaltigkeit in der Lehre (stuvus)

Kontaktiert werden kann die AG über die folgende E-Mail-Adresse: reflexion@stuvus.uni-stuttgart.de




Nachhaltigkeit in der Lehre an andere Hochschulen?

Einige Beispiele, wie an anderen Hochschulen Nachhaltigkeit in der Lehre verankert wurde oder wird, haben wir auf der folgenden Wiki-Seite dokumentiert:

Beispiele an anderen Hochschulen - Nachhaltigkeit in der Lehre




Grundlegende Idee

  • Menschen auszubilden, die die Fähigkeiten haben, eine nachhaltige Welt zu gestalten, ist ein notwendiger Schritt, um die SDG zu erreichen: Studierende müssen Changemaker werden.
  • Bedingungen dafür, Changemaker zu sein sind auf drei Stufen:
    1. über die Folgen der eigenen Handlungen zu reflektieren
    2. mit Problemen der Nachhaltigkeit konfrontiert zu werden
    3. die Fähigkeiten zu haben, Dinge zu verändern
  • Wegen dem hohen Gut der Freiheit in der Lehre kann weder die Universität noch das Land den Lehrenden vorschreiben, bestimmte Dinge zu behandeln. Die Lehrenden müssen dazu auf andere Weise motiviert werden, oder man muss in den Studiengängen Module vorsehen, in denen das gelehrt wird.
  • Zu den Stufen 2 und 3 kann man vermutlich keine Pflichtveranstaltungen einführen, weil sie nicht zu jedem Fach passen, aber man könnte die Lehrpersonen dazu anregen, wo immer es passt, mehr entsprechende Lehrinhalte aufzunehmen.
  • Zur Stufe 1 könnte man aber eventuell für jede Gruppe von Fächern (Sozial- und Wirtschaftswissenschaften und Architektur, Geisteswissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften und Mathematik ...) ein Pflichtmodul einführen, in dem über die eigene Wissenschaft und über die Folgen des Handelns reflektiert wird und diese Haltung auch weiter vermittelt wird. Beispielsweise könnte dies durch die Einführung einer fachaffinen Schlüsselqualifikation ermöglicht werden.




Präsentation beim Strategiedialog zu Nachhaltigkeit - und Unterstützungszusage

Für den Strategiedialog zu Nachhaltigkeit im Januar 2020 wurde von Paul Joseph, Bruno Wipfler, David Kopp und unter Mithilfe von Michael Matheis (reason[Ing.]) ein Konzept erstellt, wie Themen und Kompetenzen der Nachhaltigkeit auf eine mit der Freiheit der Lehre vereinbare Art und Weise in die Lehre der Universität Stuttgart aufgenommen werden könnte.

Präsentation (5-min-Pitch):

Bei der Präsentation sind vor allem die Notizen zu den Folien relevant.

Wie die Vision konkret an der Universität Stuttgart umgesetzt werden könnte, wer daran beteiligt werden sollte, und welche Instrumente eine Rolle spielen, haben wir vor Ort beim Strategiedialog an einem Whiteboard entwickelt.

Whiteboard:

Die anwesenden Mitglieder des Rektorats konnten links oben mit Klebepunkten anmerken, wie wichtig und wie realistisch sie es finden, dass das umgesetzt wird.

Beim Strategiedialog sagte das Rektorat, dass wir diese Idee weiter verfolgen sollten und dass wir von Let US Elevate unterstützt würden, was auch 5000€ Förderung enthalten würde.




  • No labels