In diesem Abschnitt wird ein Überblick über die existierenden Gruppen und Personen gegeben, die an der Universität Stuttgart und darüber hinaus im Nachhaltigkeitsbereich aktiv sind.
 


Universität Stuttgart

Referat Nachhaltigkeit (stuvus)

Innerhalb der Studierendenvertretung der Universität Stuttgart (stuvus) gibt es seit 2019 das Referat Nachhaltigkeit, welches sich als erste Anlaufstelle zu jeglichen Fragen und Anregungen zu Nachhaltigkeit an der Uni und innerhalb der Studierendenvertretung positioniert, sich um die Vernetzung zwischen Initiativen kümmert und in Kooperation mit anderen gemeinsame Projekte angeht. Hierzu zählen beispielsweise der Aufbau eines Green Office innerhalb der Uni-Verwaltung, der Austausch mit dem Studierendenwerk über nachhaltigere Verpflegungsangebote sowie die Organisation und Ausrichtung von Nachhaltigkeitstagen.

Kontaktdaten:

E-Mail-Newsletter (öffentlich):

→siehe Mailingliste »Nachhaltig am Campus«


Arbeitskreise bei stuvus mit Nachhaltigkeitsbezug

Name + ZuordnungSchwerpunkte / AnmerkungenKontaktdaten

Arbeitskreis
Green Canteen

zugeordnet zum Referat Nachhaltigkeit

  • Nachhaltige Ernährung an der Uni Stuttgart → Verbreitung von Wissen durch Flyer und Instagram
  • Regelmäßiger Austausch mit der Gastronomie vom Studierendenwerk Stuttgart
  • Gründung im Frühjahr 2019 zunächst als Arbeitsgruppe des stuvus Referat Nachhaltigkeit
  • Gründung als Arbeitskreis im SoSe 2020

Green Canteen Mailverteiler (öffentlich):

→ Abonnieren

Arbeitskreis
MitMachGarten

zugeordnet zum Referat Nachhaltigkeit

  • Gemeinschaftsgarten auf dem Uni-Campus Vaihingen
  • ursprünglich von der Hochschulgruppe Greening initiiert

Arbeitskreis
Campusbienen

zugeordnet zum Referat Nachhaltigkeit

  • Bienenhaltung auf dem Uni-Campus Vaihingen mit eigenem Bienenhaus

Arbeitskreis
Fahrradwerkstatt

zugeordnet zum Referat Campusinfrastruktur

  • Fahrradwerkstatt auf dem Uni-Campus Vaihingen

Arbeitskreis
International Green Group

zugeordnet zum Referat Studierendenwerk

  • Mülltrennung in den Wohnheimen voranbringen
  • Besteht hauptsächlich aus international Studierenden aus dem WASTE-Studiengang
  • Existiert seit dem SoSe 2020



Hochschulgruppen

Zum Stand des Sommersemesters 2021 existieren mindestens die folgenden Hochschulgruppen, die von stuvus anerkannt sind und sich selbst primär dem ökologischen Nachhaltigkeitsbereich zuordnen lassen:

Name + LogoSchwerpunkteKontaktdatenE-Mail-Newsletter (öffentlich)Existiert seit...

Campus for Future Stuttgart

  • Klimaschutz an Stuttgarter Hochschulen voranbringen
  • Bündnis aus bestehenden Hochschulgruppen und Einzelpersonen, um die Bemühungen in Sachen Klimaschutz zu bündeln
Campus for Future News:
→ Abonnieren
Kick-off: 16. Juli 2019

Crossing Borders Stuttgart

CBS-Logo without slogan

  • Verbreitung von Wissen um nachhaltige Energieversorgung
  • Workshops in Schulen, bei Konferenzen und an der Universität
  • Technikprojekte (→ Bau von Windrädern, ...)

Gründung: 31. Januar 2011

Greening Stuttgart

Greening Stuttgart without slogan resized

  • Ideenwerkstatt
  • Schwerpunkt liegt auf Suffizienz und Konsistenz
  • Veranstaltet Vorträge, Upcycling-Workshops, Brotbackworkshops, etc.
  • Fokus liegt auf dem Campusalltag
Greening News:
→ Abonnieren
2013 / 2014

Grüne Hochschulgruppe

  • Hochschulpolitik (→ Studierendenparlament)
  • Veranstaltet Vorträge und Podiumsdiskussionen

2017

Infinity Stuttgart

  • Nachhaltigkeit in den Alltag integrieren
  • Veranstaltet Vorträge, Workshops und Filmvorführungen

Infinity Stuttgart Newsletter:
→ Abonnieren

2018

Umweltgewerkschaft
Hochschulgruppe

  • Umweltschutz- und Aufklärungsaktionen
  • Veranstaltet Vorträge und Workshops

2015

reason[Ing.]

  • Schnittmenge zwischen Ethik und Ingenieurswissenschaften
  • Veranstaltet Vorträge und Diskussionen
  • Bietet eigene SQs an

reason[Ing.] Ankündigungen:
→ Abonnieren

2017

Hochschulgruppen, die momentan inaktiv sind:

Name + LogoSchwerpunkteKontaktdatenE-Mail-Newsletter (öffentlich)Existierte von...

Greening Stuttgart

Greening Stuttgart without slogan resized

  • Ideenwerkstatt
  • Schwerpunkt liegt auf Suffizienz und Konsistenz
  • Veranstaltet Vorträge, Upcycling-Workshops, Brotbackworkshops, etc.
  • Fokus liegt auf dem Campusalltag
Greening News:
→ Abonnieren
2013 / 2014 - 2020

Status Hochschulgruppe

 

Hochschulgruppen müssen sich jährlich von stuvus anerkennen lassen. Eine anerkannte Hochschulgruppe zu sein, bringt einige Vorteile mit sich (u.a. Druckerkontingent, Raumnutzung, Nutzung stuvus IT-Dienste etc.).
Alle Informationen über Hochschulgruppen lassen sich auf folgender Webseite nachlesen: stuvus.de/infos-fuer/hochschulgruppen/


Wichtige Kooperationsstellen an der Uni Stuttgart

Allgemein

NameAnsprechpersonenWebsiteNachhaltigkeitsbezug?Kooperationen in der Vergangenheit
DoKUShttps://dokus.info/
  • Doktorandenkonvent
  • Pendant zu stuvus bei den Promovierenden
  • Gemeinsame Stellungnahme zu Nachhaltigkeit im SEPUS
Energiemanagementhttps://www.uni-stuttgart.de/universitaet/profil/energie/
  • Sorgt für Energieeinsparung an der Uni Stuttgart
  • Jährliche Kooperation innerhalb der Nachhaltigkeitstage
  • Austausch zu Möglichkeiten zu Energieeinsparungen
  • Beteiligung an der Arbeitsgruppe Umweltmanagement → Green Office

HLRS

https://www.hlrs.de/about-us/responsibility-for-environment-society/sustainability-energy-policy/
  • Jährliche Kooperation innerhalb der Nachhaltigkeitstage
  • Beteiligung an der Arbeitsgruppe Umweltmanagement → Green Office
IZKThttps://www.izkt.uni-stuttgart.de/
  • Interdisziplinärer Austausch über wichtige Themen und aktuelle Forschungen
  • Unterstützung zugesagt für das Green Office-Konzept
  • Kooperation mit Green Canteen beim Reallabor "KlimaKantine" (initiiert durch die Uni Hohenheim)
ZIRIUShttps://www.zirius.uni-stuttgart.de/
  • Zentrum für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung

  • Spannungsfeld zwischen wissenschaftlich-technischen Innovationspotenzialen und der Notwendigkeit ihrer verantwortlichen Gestaltung
  • Unterstützung zugesagt für das Green Office-Konzept

Let US start!

https://www.student.uni-stuttgart.de/angebote/letusstart/
  • Unterstützung von Workshop-Formaten
  • Offen für alle Ideen
  • Methodentraining
  • Social Innovation Camp 2020
Let US elevate!https://www.student.uni-stuttgart.de/angebote/letuselevate/
  • Unterstützung (auch finanziell) von Workshop-Formaten
  • Strategiedialog zu Nachhaltigkeit im Januar 2020
Stuttgarter Change Labshttps://www.project.uni-stuttgart.de/changelabs/
  • Förderung von Projekten, die sich für die nachhaltige Bildung und Entwicklung der Universität und Gesellschaft einsetzen
  • Finanzierung diverser studentischer Projekte, z. B. die Lehrveranstaltungen von reason[Ing.]
  • Gemeinsame Unterrichtseinheiten zu den SDG's
  • Unterstützung zugesagt für das Green Office-Konzept
ZLWhttps://www.zlw.uni-stuttgart.de/
  • Hochschuldidaktische Arbeit steht unter dem Vorzeichen einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)
  • Unterstützung bei SQs



Institute

Es gibt zahlreiche Institute, die einen Nachhaltigkeitsbezug aufweisen und mit denen je nach fachlicher Ausrichtung eine Kooperation sinnvoll ist. Hier eine (unvollständige) Liste:

  • IABP: Institut für Akustik und Bauphysik (u.a. Abteilung Ganzheitliche Bilanzierung)
  • IEW: Institut für Elektrische Energiewandlung
  • IPV: Institut für Photovoltaik
  • SWE: Stuttgarter Lehrstuhl für Windenergie
  • IHS: Institut für Hydraulik und Strömungsmaschinen → Wasserkraft
  • IGTE: Institut für Gebäudeenergetik, Thermotechnik und Energiespeicherung → Belüftung, Energieeffizienz
  • IEH: Institut für Energieübertragung und Hochspannungstechnik
  • IER: Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung → u.a. Studie zu E-Campus
  • EEP: Institut für Energieeffizienz in der Produktion
  • ILPÖ: Institut für Landschaftsplanung und Ökologie
  • IRS: Institut für Raumfahrtsysteme
  • IREUS: Institut für Raumordnung und Entwicklungsplanung
  • IWS: Institut für Wasser- und Umweltsystemmodellierung
  • ISWA: Institut für Siedlungswasserbau Wassergüte- und Abfallwirtschaft
  • IFK: Institut für Feuerungs- und Kraftwerkstechnik
  • DLR: Institut für Technische Thermodynamik
  • ZSW: Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg




Personen mit Bezug zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit an der Uni Stuttgart

Mit der Koordination des Umweltschutzes an der Uni Stuttgart sind u.a. folgende Personen befasst:

NamePosition / AufgabenE-Mail-Adresse
Harald HentzeEnergiemanagerenergiemanager@verwaltung.uni-stuttgart.de
Dr. Michael RannenbergGefahrguttransport und Abfallbeauftragtermichael.rannenberg@verwaltung.uni-stuttgart.de
Birgit StefanekAbwasser/Wasserentsorgungbirgit.stefanek@verwaltung.uni-stuttgart.de
Martina SchultheißAbwasser/Wasserentsorgung; Imissionsschutzmartina.schultheiss@verwaltung.uni-stuttgart.de
Jürgen FischerAbfallwesenjuergen.fischer@verwaltung.uni-stuttgart.de
Timo WagnerAbfall, Infrastrukturelles Gebäudemanagementtimo.wagner@verwaltung.uni-stuttgart.de
Dr. Heiner BöttingerStrahlenschutzbevollmächtigter der Universitätheiner.boettinger@izi.uni-stuttgart.de
Fabian PfeiferFlächen- und Baumanagementfabian.pfeifer@verwaltung.uni-stuttgart.de

Darüber hinaus sind u.a. folgende Personen in Lehre & Forschung zu Nachhaltigkeitsthemen engagiert:

NameInstitut / PositionE-Mail-Adresse
Prof. Dr.-Ing. Martin Kranert

Lehrstuhlinhaber "Abfallwirtschaft und Abluft"
Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft
Lehrstuhl für Abfallwirtschaft und Abluft

martin.kranert@iswa.uni-stuttgart.de
Prof. Dr. Cordula KroppLeitung Sowi V
Institut für Sozialwissenschaften - Lehrstuhl für Soziologie mit dem Schwerpunkt Risiko- und Technikforschung
Direktorin des Zentrums für Interdisziplinäre Risiko- und Innovationsforschung der Universität Stuttgart (ZIRIUS)
cordula.kropp@sowi.uni-stuttgart.de
Prof. Dr. Markus FriedrichForschungsbereich: Verkehr
Schwerpunkte: Verkehrsplanung und Verkehrsleittechnik
markus.friedrich@isv.uni-stuttgart.de
Dr. Ludger EltropAbteilungsleiter Systemanalyse und Erneuerbare Energienludger.eltrop@ier.uni-stuttgart.de
Prof. Dr. Kai Hufendiek

Forschungsbereich: Energieforschung
Schwerpunkte: Energiewirtschaft, Folgen der Energiewende, Smart Grid, Energieeffizienz, Klimaschutz

Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (IER)

kai.hufendiek@ier.uni-stuttgart.de
Prof. Dr. Michael M. ReschForschungsbereiche: Informationstechnologie, Simulationswissenschaften
Schwerpunkte: Höchstleistungsrechnen
resch@hlrs.de

Prof. Dr. -Ing. Stefan Tenbohlen

Institutsleiter
Institut für Energieübertragung und Hochspannungstechnik (IEH)
stefan.tenbohlen@ieh.uni-stuttgart.de

Dipl.-Ing. Manfred Wacker

Akademischer Oberrat
Institut für Straßen- und Verkehrswesen
Lehrstuhl für Verkehrsplanung und Verkehrsleittechnik
manfred.wacker@isv.uni-stuttgart.de
Prof. Dr. Jörn Birkmann

Institute of Spatial and Regional Planning (IREUS)

Forschungsbereich: Stadtentwicklung und Raumplanung
Schwerpunkte: Vulnerabilität und Risiken durch Naturgefahren und Klimawandel

joern.birkmann@ireus.uni-stuttgart.de
Dipl-Biol. Andreas SihlerStudiengangsmanager Umweltschutztechnikandreas.sihler@iswa.uni-stuttgart.de
Dr. Elke UhlGeschäftsführung Internationale Zentrum für Kultur- und Technikforschung (IZKT)elke.uhl@izkt.uni-stuttgart.de
Dr. Charlotte Toulouse

Strategieabteilung der Uni

ehemalige persönliche Referentin des Prorektors für Forschung

Kapitel Klimaneutralität SEPUS, Konzepterstellung Green Office, Modulverantwortliche SQ "Nachhaltigkeit zwischen Wissenschaft und Alltag"

charlotte.toulouse@rektorat.uni-stuttgart.de




Externe Initiativen im Raum Stuttgart

... mit Hochschulbezug

HochschuleNameKontakt
Uni HohenheimArbeitskreis Nachhaltigkeit

akn@uni-hohenheim.de

Uni HohenheimArbeitskreis Ökologischer Landbauakoe@uni-hohenheim.de
Uni HohenheimFRESH Hohenheimfresh.hohenheim@yahoo.de
Uni HohenheimGlobal Campus Hohenheimglobalcampushohenheim@gmail.com
Uni HohenheimGreening Hohenheimgreening@uni-hohenheim.de
Uni HohenheimGrüne ListeFacebook: https://www.facebook.com/GruneListeUniHohenheim/
Uni HohenheimRadskeller HohenheimFacebook: https://www.facebook.com/HohenheimerRadskeller/
DHBW StuttgartNachhaltigkeitsreferat StuV Stuttgartnachhaltigkeit@stuv-stuttgart.de
HfT StuttgartGreening HfTgreening@hft-stuttgart.de
HdM StuttgartUSCHI HdMvs-nachhaltigkeit@hdm-stuttgart.de
PH LudwigsburgzukunftsPHähigzukunftsphaehig-lb@gmx.de
HMDK StuttgartHMDK for Future

keine eigene E-Mail-Adresse → erreichbar nur über direkten Kontakt z.B. über CfF

alleDie Interfakultäredie.interfakultaere@gmail.com
 



... ohne direkten Hochschulbezug

NameE-Mail-AdresseKooperationen in der Vergangenheit?
Fridays for Future Stuttgartstuttgart@fridaysforfuture.de
Scientists for Future Stuttgarts4f-stuttgart@scientists4future-bw.org
  • Vorträge an der Uni (Public Climate School / Nachhaltigkeitstage)
Wir ernten was wir säenhttps://www.wir-ernten-was-wir-saeen.de/kontakt
  • Kooperation Erstsemesterakademie
proBiene – Freies Institut für ökologische Bienenhaltunginfo@probiene.de
  • AK Campusbienen: Vortrag
Fossil Free Stuttgartfossilfreestuttgart@riseup.net
  • Beteiligung bei Veranstaltungen von Greening
BUND info@bund-stuttgart.de
  • Beteiligung bei Veranstaltungen von Greening
Cradle2Cradlestuttgart@c2c-ev.de
  • Beteiligung bei Veranstaltungen von Greening
Gemeinwohl Ökonomie Stuttgartstuttgart@ecogood.org
  • Beteiligung bei Veranstaltungen von Greening
foodsharing Stuttgartstuttgart@foodsharing.network
  • oft → Bereitstellung von geretteten Lebensmitteln bei Veranstaltungen
Cleanup Network Stuttgartmail@cleanupnetwork.com
  • Greening ist offizieller Netzwerkpartner
Initiative für einen Bürger*innenrat Klima für Stuttgartinfo@buergerinnenratklimastuttgart.de
Extinction Rebellionhttps://extinctionrebellion.de/og/stuttgart/
  • "Wohl leben"-Workshop während Nachhaltigkeitswochen und Erstsemesterakademie




Regionale studentische Hochschulkooperationen

AK Klima und Umwelt der LAK BaWü

Die Landesstudierendenvertretung Baden-Württemberg bzw. das dazugehörige Organ der Landes-ASten-Konferenz (LAK) hat seit 2019 einen eigenen Arbeitskreis "Klima und Umwelt". Dieser wurde bei der Sitzung am 28.07.2019 gegründet und am 12.01.2020 erstmals mit Sprecher*innen besetzt: Johanna Ehlers (HMDK Stuttgart) und Marco Brodscholl (HTWG Konstanz).

Bei der Gründung wurden dem AK u.a. folgende Aufgaben aufgetragen:

  • Erarbeitung eines Klimapositions- und Forderungspapiers gegenüber Hochschulen, Studierendenwerken und der Landesregierung
  • Vernetzung mit weiteren Akteur*innen, die Unterstützung von Studierendenvertretungen und weitere Akteur*innen bei der Organisation, sowie die Initiierung und Unterstützung von Protestaktionen, Demonstrationen und Kampagnen
  • Austausch mit weiteren Akteur*innen: Neben den Studierendenvertretungen und deren Umweltreferaten sind dies insbesondere Fridays for Future, sowie deren Ortsgruppen, das Netzwerk N, der fzs, sowie studentische Nachhaltigkeitsgruppen und Initiativen.

Dementsprechend ist der AK ein wichtiges Organ für Aktivitäten im Klima- und Umweltbereich an Hochschulen im Land Baden-Württemberg und kann auch für das Nachhaltigkeitsengagement an der Uni Stuttgart eine relevante Rolle einnehmen.

Website: https://lastuve-bawue.de/lak/arbeitskreise/ak-klima-umwelt/

Kommunikation:

netzwerk n

Das netzwerk n ist ein Netzwerk von überwiegend Studierenden, Initiativen, Promovierenden und jungen Berufstätigen an Hochschulen und engagiert sich für einen gesamtinstitutionellen Wandel an Hochschulen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung (→Nachhaltigkeitsverständnis des Vereins) in den Bereichen Betrieb, Lehre, Forschung, Governance und Transfer. Es hat sich Dezember 2010 im Zuge der Tagung “Hochschulen für Nachhaltige Entwicklung” in Berlin gegründet und ist seit 2012 ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Als offizielles Projekt der UN-Dekade “Bildung für nachhaltige Entwicklung” zeigt das netzwerk n Wege auf, wie Studierende, Promovierende und junge Berufstätige an der Konzeption einer Hochschullandschaft in nachhaltiger Entwicklung mitwirken können.

Warum ist das relevant für die Universität Stuttgart?

Das netzwerk n ist schon seit vielen Jahren im deutschsprachigen Raum aktiv und konnte bereits vieles an den Hochschulen erreichen (auch wenn der gesamtinstitutionellen Wandel noch bevorsteht). Die ganze Erfahrung und das angesammelte Wissen wird regelmäßig in Good Practice-Sammlungen dokumentiert und in der Mediathek stehen viele interessante und hilfreiche Materialien bereit (u.a. zu Wissenschaft in und für nachhaltige Entwicklung, Transformation der Hochschulen aus studentischer Perspektive, Umweltmanagementsysteme, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), Inter- und Transdisziplinarität, Freiheit und Verantwortung von Wissenschaft, wissenschaftspolitische Strategie- und Positionspapiere).

Das netzwerk n bietet verschiedene Formate an, die einen Wissens-, Erfahrungs- und Kompetenzaustausch ermöglichen:

  • Wandercoaching: Ausbildung von Multiplikator*innen und inhaltliche und methodische Unterstützung von Nachhaltigkeitsinitiativen (u.a. haben schon Greening, CBS und die Umweltgewerkschaft daran teilgenommen)
  • perspektive n: Aktivierende Diskussionsreihe zur Zukunftsfähigkeit von Hochschulen
  • konferenz n: Die Konferenz zur Hochschultransformation mit jährlich wechselnden Themen
  • regio n: Initiierung und Begleitung der regionalen Vernetzung von Nachhaltigkeitsinitiativen (findet einmal im Semester in Baden-Württemberg statt)
  • ...

regio n

Die regio n BaWü hat sich inzwischen als wichtiges Instrument zur Vernetzung etabliert. Einmal im Semester treffen sich die Umwelt- und Nachhaltigkeitsreferate, die Green Offices und die Nachhaltigkeitsinitiativen von den Hochschulen Baden-Württembergs, um sich zu vernetzen, sich auszutauschen und um neue Kooperationsprojekte zu schmieden. 

Kommunikation:

Up-to-Date bleiben

Sich bzgl. neuen Aktivitäten im Nachhaltigkeitsbereich an Hochschulen (bundesweit) up-to-date zu halten, ist nicht ganz einfach. Deshalb macht es Sinn, die geschaffenen Kanäle vom netzwerk n zu nutzen:

hochschule n BW

Für die Nachhaltigkeitswochen @ Hochschulen BaWü 2020 sind neue Kanäle entstanden, die weiterhin genutzt werden, um zukünftige hochschulübergreifende Nachhaltigkeitstage / -wochen zu organisieren und auch um generell über Nachhaltigkeitsaktivitäten an den Hochschulen in BaWü zu informieren:

"Unser Ziel ist es, nachhaltiges Denken und Handeln an den Hochschulen in Baden-Württemberg voranzubringen, bestehendes Engagement sichtbar zu machen und Studierende zu motivieren, selbst aktiv zu werden."

Kanäle:

Telegram: https://t.me/joinchat/BCQAQFiiI0huVzjbOf9Fig

Wiki: https://wiki.stuvus.uni-stuttgart.de/display/NWB/

  • No labels